Abteilungleiter (m/w/d) für den Bereich Plasmaoberflächentechnik

17489 Greifswald
17.01.2019

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 009450653
Abteilungleiter (m/w/d) für den Bereich Plasmaoberflächentechnik

Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V.

Germany

https://www.bewerbung2go.de/erstellen/apply/1BO/009450653

Hauptaufgabe ist die wissenschaftliche und administrative Leitung der Abteilung Plasmaoberflächentechnik am INP einschließlich der Wahrnehmung der Budgetverant­wortung. Es wird vorausgesetzt, dass umfangreiche Forschungsaktivitäten im Bereich der Oberflächenmodifikation und der relevanten Oberflächenanalytik sowie insbesondere deren Anwendungen entwickelt werden. Neben der aktiven Einwerbung entsprechender Drittmittel aus der öffentlichen Hand und der Industrie gehören dazu auch konzeptionelle Beiträge zur strategischen Entwicklung der Forschungsthemen sowie die Erschließung neuer industrieller Applikationsfelder. Erwartet wird - neben Forschungsaktivitäten auf den genannten Gebieten - der Ausbau von Kontakten zu anerkannten in- und ausländischen Instituten und industriellen Kooperationspartnern. Die Leitung der Abteilung umfasst darüber hinaus die nachhaltige Personalentwicklung einschließlich der Gewinnung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zur Sicherstellung der Fachkompetenz und Innovationskraft der Arbeitsgruppe sowie die Koordinierung der Forschungsarbeiten mit den verantwortlichen Forschungs­schwerpunkten und den anderen Fachabteilungen am Institut.

Unser Institut: Das Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP) ist europaweit die größte außeruniversitäre Forschungseinrichtung zu Niedertemperaturplasmen und zählt zu den modernsten Institutionen auf diesem Gebiet weltweit. Wir betreiben Forschung und Entwick­lung VON DER IDEE ZUM PROTOTYP. In einem internationalen Umfeld bearbeiten wir ge­sellschaftlich relevante Fragestellungen aus den Bereichen Materialien & Energie sowie Umwelt & Gesundheit. Derzeit beschäftigt das INP etwa 200 Mitarbeitende an drei Standorten in Mecklenburg-Vorpommern. Wollen Sie eine leitende Position übernehmen, dynamische und talentierte Wissenschaftler/innen führen und an der Entwicklung einer Forschungsthematik teilhaben? Möchten Sie mit anderen gleichgesinnten exzellenten Wissenschaftler/innen zusammenarbeiten und neue Themenfelder entwickeln? Dann könnte Sie folgende Position interessieren! Das INP sucht für den Standort Greifswald zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n AB­TEI­LUNGS­LEI­TER/IN (m/w/d) für den Bereich Plasmaoberflächentechnik Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden / Die Vergütung erfolgt gemäß Tarif­vertrag der Länder in der Entgeltgruppe 14 (TVL-Ost). Ihre Aufgaben: Hauptaufgabe ist die wissenschaftliche und administrative Leitung der Abteilung Plasmaoberflächentechnik am INP einschließlich der Wahrnehmung der Budgetverant­wortung. Es wird vorausgesetzt, dass umfangreiche Forschungsaktivitäten im Bereich der Oberflächenmodifikation und der relevanten Oberflächenanalytik sowie insbesondere deren Anwendungen entwickelt werden. Neben der aktiven Einwerbung entsprechender Drittmittel aus der öffentlichen Hand und der Industrie gehören dazu auch konzeptionelle Beiträge zur strategischen Entwicklung der Forschungsthemen sowie die Erschließung neuer industrieller Applikationsfelder. Erwartet wird - neben Forschungsaktivitäten auf den genannten Gebieten - der Ausbau von Kontakten zu anerkannten in- und ausländischen Instituten und indus­triellen Koope­rations­par­tnern. Die Leitung der Abteilung umfasst darüber hinaus die nachhaltige Personalentwicklung einschließlich der Ge­win­nung und Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses zur Sicherstellung der Fachkompetenz und Innovationskraft der Arbeitsgruppe sowie die Koordinierung der For­schungs­ar­beiten mit den verantwortlichen Forschungs­schwerpunkten und den anderen Fachabteilungen am Institut. Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise in der Physik, der Ingenieurtechnik oder angrenzenden Fachrichtungen sowie mehrjährige Führungs- und Projektmanagementerfahrung. Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber kann auf Gebieten der Ober­flächen­modi­fi­kation bzw. -beschichtung oder Materialsynthese mittels physi­ka­lisch-chemi­scher Methoden oder der Oberflächenanalytik eine breite Erfahrung durch Publikationen oder Patente nachweisen. Eigene Arbeiten zur Plasmaoberflächentechnik sind wünschens­wert. Sie/er hat eine Promotion in einem der genannten Gebiete abgeschlossen und kann gleichzeitig auf Erfahrungen im Transfer von Grund­lagen­forschungs­ergeb­nissen in die industrielle Praxis sowie in der Zusammenarbeit mit der Industrie vorweisen. Unmittelbare Industrieerfahrung ist von Vorteil. Darüber hinaus werden Erfahrungen in der Anleitung von wissenschaftlichem und technischem Personal sowie in der Antragstellung zu und der Einwerbung von Drittmitteln erwartet. Unser Angebot: Die/Der Bewerber/in trifft auf ein hoch motiviertes Team sowie ein aufgeschlossenes und engagiertes Kollegium auf Leitungsebene. Die technische Ausstattung der Labore ist auf höchstem Niveau. Das Institut sichert ein kreatives Umfeld mit dem Anspruch seinen Mitarbeitenden bestmögliche Arbeits­be­dingungen zu bieten und neue Perspektiven zu eröffnen. Zukunftsorientierte Themen von gesamtgesellschaftlicher, internationaler Relevanz und mit hohem wissenschaftlichen Anspruch stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit. Auf Grundlage einer fundierten Gesamtstrategie ist es so möglich, Trends in Politik, Wirtschaft und Forschung mitzugestalten. Die Themen Chancengleichheit, Diskriminierungsfreiheit, Familien­freund­lich­keit und Verein­barkeit von Familie und Beruf sind fester Bestandteil der Institutskultur auf allen Organisati­onsebenen. Ihre Bewerbung: Wir sind bestrebt, den Anteil von Frauen im wissen­schaft­lichen Bereich, insbesondere in Lei­tungsfunktionen, zu erhöhen. Entsprechend qualifizierte Frauen bitten wir daher besonders, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eig­nung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungskosten können vom INP leider nicht übernommen werden. Für weitere Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen gern Herr Prof. Dr. Uhrlandt (Tel. 03834-554 461; E-Mail: uhrlandt@inp-greifswald.de) zur Verfügung. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Darstellung des wissenschaftlichen und beruflichen Werdegangs, Schriftenverzeichnis, Auf­stellung der bisherigen Drittmitteleinwerbung, Motivationsschreiben inklusive der Beschrei­bung künftiger Forschungsvorhaben und Vorstellungen für die Entwicklung der Abteilung) unter Angabe des Kennwortes "0287 Abteilungsleitung Plasmaoberflächentechnik" - bevorzugt über unser Online-Bewerbungsformular - bis zum 17.02.2019 an das INP, Perso­nalabteilung Frau Lembke, Felix-Hausdorff-Str. 2, 17489 Greifswald, bewu@inp-greifswald.de. Kontakt: LEIBNIZ-INSTITUT FÜR PLASMAFORSCHUNG UND TECHNOLOGIE E. V. INP Greifswald // Felix-Hausdorff-Str. 2 // 17489 Greifswald Telefon: +49 3834 / 554 300 // Fax: +49 3834 / 554 301 www.leibniz-inp.de // welcome@inp-greifswald.de

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Ingenieurwesen

Unternehmensführung/ Management

Forschung & Entwicklung

Öffentlicher Dienst

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Bereichs-/ Abteilungs-/ Gruppenleitung

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

17489 Greifswald