Storage- und Backup-Systemspezialist (m/w/d)

64283 Darmstadt
26.10.2020

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 017623413
Storage- und Backup-Systemspezialist (m/w/d)

Technische Universität Darmstadt

Germany

personalmanagement@hrz.tu-darmstadt.de

Große, wachsende Storage-Lösungen (Datenvolumen > 1PB) Verteilte und resistente Speicherlösungen (z. B. Ceph) Schnittstellen für den Daten-/Objekt-Austausch zwischen Dateisystemen Cluster-Dateisysteme (z. B. IBM Spectrum Scale, GPFS, Lustre, NFS) Hierarchische Dateisysteme (z. B. HSM-Techniken) Backup und Sicherung großer Datenbestände Management von Cluster-Dateisystemen Betrieb und Aufbau von hochverfügbaren Netzwerken und allgemeinen NAS-Systemen Grundkenntnisse in SQL-basierten Datenbanken Objekt-Storage allgemein Fähigkeit komplexe technische Konzepte schnell zu verstehen, sich darin effizient einzuarbeiten oder Konzepte selbst zu erstellen, gegeneinander abzuwägen und Problemstellungen zu erkennen sowie sich systematisch Lösungen zu erarbeiten Hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) und die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) haben von der Leitung der TU Darmstadt den Auftrag erhalten, gemeinsam ein Forschungsdatenmanagement (FDM) für die TU Darmstadt aufzubauen. Dies bedeutet insbesondere große, ständig wachsende Datenmengen dauerhaft zu sichern und langfristig verfügbar zu machen sowie hierfür Konzepte und Modelle zu entwickeln und diese umzusetzen. In diesem Kontext sucht das HRZ für die Abteilung Basisdienste zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen: Storage- und Backup-Systemspezialisten (m/w/d) Die Projektstelle ist auf 4 Jahre befristet. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte: Konzeption, Planung und Implementierung von dauerhaften Speicherlösungen für wachsende Datenmengen und große Speicherobjekte Erarbeitung von Backup- und Wiederherstellungskonzepten, die die Verfügbarkeit über Jahrzehnte sichern Konzeption, Planung, Abstimmung und Implementierung organisatorischer und technischer Schnittstellen (z. B. S3 via IBM Spectrum Scale (ehem. GPFS)) Konzeption und Überführung der initialen Speicherlösung in den Betrieb und in eine kontinuierliche, dynamische Weiterentwicklung der technischen Infrastruktur Unterstützung im Clustermanagement des Hochleistungsrechners durch Beratung von Wissenschaftlern_innen bei technischen Problemen mit der Nutzung des Hochleistungsrechners Sicherstellung des Betriebs der Cluster-Dateisysteme und Kompatibilität mit dem FDM-System, für einen effektiven Datenaustausch zwischen den Dateisystemen Das suchen wir: Sie verfügen über ein abgeschlossenes Universitätsstudium der Informatik oder ein vergleichbares wissenschaftliches Universitätsstudium mit langjähriger Berufserfahrung Idealerweise verfügen Sie über einschlägige und mehrjährige Erfahrung in Konzeption, Aufbau, Betrieb und Management von Storage- und/oder Backup-Systemen Sie bringen in mehreren der nachfolgend aufgeführten Bereiche Erfahrung mit: Große, wachsende Storage-Lösungen (Datenvolumen > 1PB) Verteilte und resistente Speicherlösungen (z. B. Ceph) Schnittstellen für den Daten-/Objekt-Austausch zwischen Dateisystemen Cluster-Dateisysteme (z. B. IBM Spectrum Scale, GPFS, Lustre, NFS) Hierarchische Dateisysteme (z. B. HSM-Techniken) Backup und Sicherung großer Datenbestände Management von Cluster-Dateisystemen Betrieb und Aufbau von hochverfügbaren Netzwerken und allgemeinen NAS-Systemen Grundkenntnisse in SQL-basierten Datenbanken Objekt-Storage allgemein Fähigkeit komplexe technische Konzepte schnell zu verstehen, sich darin effizient einzuarbeiten oder Konzepte selbst zu erstellen, gegeneinander abzuwägen und Problemstellungen zu erkennen sowie sich systematisch Lösungen zu erarbeiten Hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung Bewerber_innen, die nicht alle Anforderungen erfüllen, ermutigen wir sich trotzdem zu bewerben und auf die eventuelle Lücke hinzuweisen, damit wir beurteilen können, ob wir diese mit Ihnen gemeinsam schließen können. Das bieten wir: Selbständiges Arbeiten mit aktuellen Technologien in einem engagierten Team Kollegiale und partnerschaftliche Zusammenarbeit Attraktives und familienfreundliches Arbeitsumfeld Flexible Arbeitszeitmodelle und mobile Arbeitsformen Umfassendes Weiterbildungsangebot Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Arbeits- und Abschlusszeugnisse) richten Sie unter der genannten Kenn-Nummer per E-Mail in einem PDF an: personalmanagement@hrz.tu-darmstadt.de Kenn-Nr. 321 Bewerbungsfrist: 22. November 2020 Systemspezialist Data Scientist Speicheradministrator Data Storage Warehousing Backup DMS Daten-Management-System Datensicherung Datenmanagement Datenspeicherung Data Recovery Restore Exchange Speicherinfrastruktur Datenwiederherstellung Datenarchivierung IT-Sicherheit Systemadministration Systemwiederherstellung Cluster-Datei-Systeme Erweitertes Speichermanagement Cloud Big Data Metadaten-Verwaltungssoftware Systemverfügbarkeit Systemkompatibilität Netzwerkaufbau Netzgebundener Speicher Rechnernetze Informatiker Wirtschaftsinformatiker Softwareingenieur Wirtschaftsingenieur Bibliothekswissenschaften Diplom-Bibliothekar Wissenschaft und Forschung Hochschule Hochschuleinrichtung Rechenzentrum IT-Dienstleister IT-Dienstleistungen Hessen Rhein-Main Darmstadt Technische Universität Darmstadt 64283 ax95869by

Projekt- und Produktmanagement/ Qualitätsmanagement

Öffentlicher Dienst

IT/ EDV Hardware & Netzwerke

IT/ Softwareentwicklung

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Projektleitung/ Stabstelle/ Spezialist

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

Teilzeit

Befristet

64283 Darmstadt