Research Engineer (m/w/d) - Numerische Simulation

79098 Freiburg im Breisgau, 79098 Freiburg
08.07.2020

Daten dieser Anzeige

Job-ID: 015325614
Research Engineer (m/w/d) - Numerische Simulation

Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI

Germany

https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/53234/Description/1

Arbeiten Sie mit an aktuellen Fragestellungen der angewandten Forschung im Bereich der Hochdynamik. Ihre Aufgabe wird es sein, Materialverhalten unter hochdynamischen Belastungen, Stoß- und Detonationswellen zu analysieren und Werkstoffmodelle für Anwendungen in der Sicherheits- und Verteidigungstechnik zu erstellen. Kreativität und Forschungsfreiraum nutzen Sie erarbeiten Lösungen für die numerische Simulation der Wirkung stoßartiger Belastungen auf Explosivstoffe und entwickeln Simulationsverfahren für die Analyse des mechanischen und thermodynamischen Verhaltens dieses Materials. Die Grundlagen hierfür werden in unseren in Deutschland einzigartigen Versuchseinrichtungen erarbeitet. Verantwortung übernehmen Mit Ihren Ergebnissen leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung von Simulationsmethoden und zur Verbesserung der Sicherheit energetischer Materialien. Kommunikation leben Sie koordinieren Forschungsarbeiten intern und extern mit internationalen Projektpartnern und präsentieren Ihre Forschungsergebnisse in Form von Berichten und Veröffentlichungen bei unseren Kunden und Partnern sowie auf Veranstaltungen im nationalen und internationalen Umfeld.

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR KURZZEITDYNAMIK, ERNST-MACH-INSTITUT, EMI HOCHDYNAMISCHE VORGÄNGE HABEN SIE SCHON IMMER FASZINIERT UND SIE HABEN INTERESSE DARAN, FÜR SOLCHE EXTREMEREIGNISSE SICHERHEITSOPTIMIERTE LÖSUNGEN ZU GENERIEREN? DANN BIETEN WIR IHNEN EINE SPANNENDE TÄTIGKEIT ALS RESEARCH ENGINEER* - NUMERISCHE SIMULATION Fraunhofer ist die größte Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Die Fraunhofer-Gesellschaft wurde 2019 im Trendence-Absolventenbarometer in der Kategorie Forschung als »TOP 1 Arbeitgeber Deutschland« ausgezeichnet. Das Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut (EMI), bietet Ihnen anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum. Wir forschen im Auftrag unserer Kunden aus verschiedensten Bereichen von Wirtschaft und Politik und wenden die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Forschung auf konkrete Projekte an. Die Anwendungen liegen in den Bereichen Verteidigung, Sicherheit, Automotive, Raumfahrt und Luftfahrt. Für unseren Standort in Freiburg suchen wir Sie als Verstärkung für unser Team, das sich mit dem Verhalten von Werkstoffen unter hochdynamischen Lasten befasst. Was Sie herausfordert Zukunft gestalten Arbeiten Sie mit an aktuellen Fragestellungen der angewandten Forschung im Bereich der Hochdynamik. Ihre Aufgabe wird es sein, Materialverhalten unter hochdynamischen Belastungen, Stoß- und Detonationswellen zu analysieren und Werkstoffmodelle für Anwendungen in der Sicherheits- und Verteidigungstechnik zu erstellen. Kreativität und Forschungsfreiraum nutzen Sie erarbeiten Lösungen für die numerische Simulation der Wirkung stoßartiger Belastungen auf Explosivstoffe und entwickeln Simulationsverfahren für die Analyse des mechanischen und thermodynamischen Verhaltens dieses Materials. Die Grundlagen hierfür werden in unseren in Deutschland einzigartigen Versuchseinrichtungen erarbeitet. Verantwortung übernehmen Mit Ihren Ergebnissen leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung von Simulationsmethoden und zur Verbesserung der Sicherheit energetischer Materialien. Kommunikation leben Sie koordinieren Forschungsarbeiten intern und extern mit internationalen Projektpartnern und präsentieren Ihre Forschungsergebnisse in Form von Berichten und Veröffentlichungen bei unseren Kunden und Partnern sowie auf Veranstaltungen im nationalen und internationalen Umfeld. Was Sie mitbringen Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Master / Diplom) der Physik, Ingenieurwissenschaften, Materialwissenschaften oder Chemie mit dem Schwerpunkt auf Werkstoffkunde und numerischer Simulation. Sie haben Kenntnisse in Materialwissenschaften, der Festkörperphysik, Kontinuumsmechanik und in Finite-Elemente-Methoden sowie Grundkenntnisse in der Thermodynamik und Chemie. Idealerweise bringen Sie Vorkenntnisse auf dem Gebiet der Werkstoffmodellierung auf verschiedenen Skalen, insbesondere Makro- und Mesoskala, im Bereich der Explosivstoffe mit. Sie haben Interesse an der Implementierung numerischer Algorithmen. Ihre Fähigkeit, analytisch und konzeptionell zu denken und zu arbeiten setzen Sie ergebnisorientiert ein. Mit Ihrer selbstständigen, kommunikativen und strukturierten Arbeitsweise bereichern Sie das interdisziplinäre Teamwork unserer Abteilung. Verhandlungssicheres Deutsch (Niveau B2/C1) und gutes Englisch in Wort und Schrift runden Ihr Profil ab. Was Sie erwarten können Wir sind ein innovatives Forschungsinstitut mit vielfältigen Themen, hohem Praxisbezug und viel Spielraum für Ihre Kreativität und Ihre Eigeninitiative. Bei uns arbeiten Sie an Forschungsvorhaben und profitieren von unserer Erfahrung in der Projektarbeit mit Industriepartnern. Wir haben ein sehr gutes Betriebsklima in einem hochmodernen Arbeitsumfeld mit ausgezeichneter IT-Infrastruktur und arbeiten in interdisziplinären Teams aus Wissenschaftler*innen und Ingenieur*innen. Fachliche und persönliche Weiterentwicklungsperspektiven, wissenschaftliche Profilierung im internationalen Forschungsumfeld und die Möglichkeit zur Promotion Ihre Work-Life-Balance ist uns wichtig, deshalb bieten wir flexible Arbeitszeitmodelle und Unterstützungsangebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Betriebliches Gesundheitsmanagement (z. B. Hansefit) sowie eine betriebliche Altersvorsorge (VBL) Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir weisen darauf hin, dass die gewählte Berufsbezeichnung auch das dritte Geschlecht miteinbezieht. Die Fraunhofer-Gesellschaft legt Wert auf eine geschlechtsunabhängige berufliche Gleichstellung. Bitte bewerben Sie sich online unter: https://recruiting.fraunhofer.de/Vacancies/53234/Description/1 Informationen über das Institut finden Sie im Internet unter: www.emi.fraunhofer.de Ingenieurin Ingenieur Forschungsingenieurin Forschungsingenieur Physikerin Physiker Materialwissenschaftlerin Materialwissenschaftler Chemikerin Chemiker FuE Projektingenieurin Projektingenieur

Lehrende Tätigkeit/ Coaching

Pharma, Chemie, Med.-/ Biotechnologie

Öffentlicher Dienst

Forschung & Entwicklung

Ingenieurwesen

Sonstige Branchen

Luft-/ Raumfahrt

Automobilbau, Fahrzeugbau, Zulieferer

Öffentlicher Dienst, Verwaltung, Verbände, Vereine

Angestellter/ Fachkraft

Vollzeit

79098 Freiburg im Breisgau

79098 Freiburg